Ein normaler Mensch kann ca. 3 Wochen ohne Nahrung überleben. Ok. Gut. Aber ich werde echt unausstehlich wenn ich hungrig bin. Und meine Leistungsfähigkeit geht drastisch zurück. Ich werde müde und knartschig. Auch wenn man also theoretisch lange ohne Nahrung überlebt, setzt uns Hunger unter Stress und senkt unsere Leistungsfähigkeit. Beides ist gerade im Notfall nicht gut. Vorräte sind also wichtig, auch wenns nicht sofort ums Verhungern geht. Ich habe mir angesehen, welche Lebensmittel sich für einen Notvorrat eignen.

Ein Erwachsener braucht bei mittlerer körperlicher Belastung ca. 3.000 kcal pro Tag. Von dem ausgehend hab ich Lebensmittel herausgesucht, mit denen man diese Kalorien mit dem geringsten Gewicht oder den geringsten Kosten erreicht. Dabei habe ich Sachen wie Butterschmalz oder reines Speiseöl außen vor gelassen. Butterschmalz hat zwar fast 9.000 kcal pro Kilogramm, ich halte es aber für eher unrealistisch, eine Woche lang von Butterschmalz zu leben.
Höchste Energiedichte pro Kilogramm:

  1. Hartweizengries: 7.400 kcal/kg
  2. NRG-5 Notnahrung: 4.600 kcal/kg
  3. Müsli Riegel (Schoko Banane): 4.400 kcal/kg
  4. Nudeln (Penne, Spagetti): 3.660 kcal/kg
  5. Couscous: 3.640 kcal/kg
  6. Reis: 3.550 kcal/kg
  7. Brot: 2.220 kcal/kg
  8. Thunfisch in Öl: 2.000 kcal/kg
  9. Dose Reisfleisch: 1.080 kcal/kg
  10. Dose Kidneybohnen: 700 kcal/kg

 

Höchste Energiedichte pro Euro:

  1. Nudeln (Penne, Spagetti): 4.575 kcal/EUR
  2. Hartweizengries: 3.700 kcal/EUR
  3. Reis: 1.180 kcal/EUR
  4. Couscous: 1.130 kcal/EUR
  5. Müsliriegel (Schoko Banane): 880 kcal/EUR
  6. Dose Kidneybohnen: 570 kcal/EUR
  7. Brot: 550 kcal/EUR
  8. Dose Reisfleisch: 360 kcal/EUR
  9. Thunfisch in Öl: 270 kcal/EUR
  10. NRG-5 Notnahrung: 230 kcal/EUR

Nudeln, Hartweizengries, Reis, Couscous und Müsliriegel sollten also die Basis für unseren Notvorrat sein. Die NRG-5 Notnahrung habe ich nur zum Vergleich reingegeben. Man bekommt zwar viele Kalorien für wenig Gewicht, aber zu einem hohen Preis. Fürs Wandern oder für den Fluchtrucksack ist das sicher eine super Sache, für die Basisversorgung einer Familie aber viel zu teuer. Und leicht zu bekommen ist es auch nicht.

 

Gut. Aaaaaaber das schmeckt doch nach nichts …

Wenn ich mir die Sachen anschaue, dann läuft mir jetzt irgendwie nicht so das Wasser im Mund zusammen. Ich würde daher empfehlen, zusätzlich zu diesen Basissachen auch einiges im Notvorrat zu haben, was gut schmeckt. Einige Dosen Thunfisch, einige Konserven Gulasch, Dosenaufstriche etc. Essen macht Freude und gerade in Notsituationen braucht man jedes Bischen Freude, das man kriegen kann. Also, gönnt euch auch was Leckeres!

Werbeanzeigen